Menu:



Zahnfüllung Krankenkasse:

Krankenkassen erstatten die Kosten für eine Zahnbehandlung nur soweit, wie es für die Behandlung notwendig ist. Dieses bedeutet, dass die Kassen die günstigste Variante übernehmen, wenn der Patient aber eine andere Ausführung wünscht, wird die Differenz der Kosten von dem Patienten selber bezahlt werden müssen. Gerade bei den Zahnfüllungen kommt es immer wieder zu Ablehnungen der Kostenübernahme durch die Krankenkasse. Viele Patienten wünschen sich eine Zahnfüllung, die eben nicht nur den Zahn füllen wird, sondern auch gleichzeitig verträglich und optisch gut ist. Die Kassen haben aber in ihrem Leistungskatalog nur die Kostenübernahme der Kosten für die Zahnfüllung aus Amalgam vorgesehen. Alle wissen, was über das Amalgam gesagt wird. Es kann zu Komplikationen kommen, einige Menschen sind gegen Amalgam allergisch. Auch sehen Amalgamfüllungen optisch nicht so aus, wie es der richtige Zahn macht und somit ist es für alle offensichtlich, dass der Zahn eine Füllung hat. Diese Gründe nehmen viele Menschen dafür, dass sie sich bei der Behandlung eher für eine Kunststofffüllung entscheiden. Aber die Kassen werden diese Kosten nicht unterstützen. Sie werden als den Festbetrag die Kosten, wie sie bei der Amalgamfüllung angefallen wären, tragen. Den Rest muss die eigene Haushaltskasse dazu beisteuern. Nur in Ausnahmesituationen, wenn der Patient zum Beispiel nachweisen kann, dass er gegen das Amalgam allergisch ist, kann sich die Kasse bereiterklären, dennoch weitere Kosten zu zahlen.

Wie oft neue Zahnfüllungen


Auch in den Fällen, wenn die Zahnfüllung im vorderen Bereich des Kiefers durchgeführt wird, kann es sein, dass die Kosten für die Kunststofffüllung von der Versicherung übernommen werden. Der Grund liegt in der Optik, die mit dem Kunststoff erreicht werden kann. Bei Amalgam ist die Füllung für alle sichtbar, sodass mit dem Kunststoff ein besseres Aussehen der Zähne erreicht werden kann.

Haltbarkeit von Zahnfüllungen


Nie wird die Krankenkasse die Füllung übernehmen, wenn dazu Materialien wie Kunststoff oder Gold verwendet werden. Hier muss der Patient neben dem Festzuschuss die weiteren Materialkosten, die den Betrag deutlich übersteigen werden, selber zahlen. Auch bei Inlays, die für die Zahnfüllung genommen werden, ist es ähnlich.

Weitere Infos zum Thema:

Krankenkassen Üebersicht Telefonnummern




Passende Beiträge zu Zahnfüllungen vom 04.02.2014:

Was kosten Zahnfüllungen ?

Welche Erstattungen gibt es von der Krankenkasse ?

Entzündung unter der Zahnfüllung

Welche Zuzahlungen für die Füllung sind möglich ?

Übersicht zu den unterschiedlichen Arten

Was tun, wenn die Zahnfüllung locker ist ?




Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.





Was suchen Sie ?
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Zahnfüllungen