Menu:



19.11.2012

Veneers Kosten:

Bei den Veneers handelt es sich um eine Zahnverblendung und dementsprechend um eine aufwendige zahnmedizinische Behandlung. Bei dieser Art von Zahnbehandlung handelt es sich nicht um eine gesundheitliche Verbesserung, sondern es handelt sich hierbei eine zahnkosmetische Zahnbehandlung. Da es sich hier um die Zahnästhetik handelt, werden die Kosten leider nicht von der gesetzlichen Krankenversicherung bezahlt.

Wer überlegt sich diese teuren Veneers beim Zahnarzt einsetzen zu lassen, sollte auf jeden Fall über den Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung nachdenken, die je nach Tarif fast 100 Prozent der Veneers Kosten übernimmt. In der Regel unterscheidet man bei den Veneers zwischen den teuren Keramikveneers, die Ihnen pro Zahn etwa 350 bis 600 Euro kosten. Bei der anderen Variante handelt es sich um Kunstoff Veneers, die mit etwa 90 Euro pro Zahn sehr günstig, aber leider nicht so lange haltbar sind.


Welche Arten von Veneers gibt es ?

Veneer Art Haltbarkeit Dauer Herstellung Kosten
konventionellen Veneers ca. 12 Jahre 10 Tage 300 € bis 700 €
Nonprep Veneers ca. 12 Jahre 10 Tage 500 € bis 800 €
Kunststoff Veneers ca. 8 Jahre 2 Tage 100 €


Es handelt sich bei den obigen Kosten der Veneers nur um grobe Richtwerte, da sich die Preise im Einzelnen nicht pauschal bestimmen lassen. Die Preise für diese Zahnverblendungen sind von folgenden Faktoren abhängig:

  • Methode der Herstellung
  • Ort der Herstellung
  • Kosten von Zahnarzt
  • Zahnlabor Kosten
  • Verhältnisse und Beschaffenheit der Zähne





Veneers als Alternative für Zahnverblendung ?

Eine Art der Zahnverblendung ist der Einsatz einer Zahnkrone oder Zahnbrücke. Allerdings werden diese Arten von Verblendungen eingesetzt, wenn der Zahn schon stärker beschädigt ist. Ist der Schaden relativ gering, lassen sich Veneers hervorragend verwenden. Aber nur bei kleineren Zahnschäden.


Veneers - wieviel zahlt die Krankenkasse?

Veneers zählen zu einer zahnkosmetischen Behandlung und daher übernimmt die gesetzliche Krankenversicherung leider keine Kosten. Veneers zählen nicht zu einer gesundheitlich erforderlichen Behandlung, daher gibt es keinerlei Zuschuss seitens der Krankenkasse. Es gibt aber Ausnahmen, wenn beispielsweise aus welchen Gründen Fehlstellungen der Zähne zu befürchten sind, dann ist es einigen aber seltenen Fällen möglich, dass sich die Krankenkasse an den Kosten beteiligt. Bevor Sie Veneers einsetzen lassen möchten, sprechen Sie vorher mit Ihrem Zahnarzt über Behandlung und Kosten. Überlegen Sie sich ansonsten den Abschluss einer privaten Zahnzusatzversicherung. Diese übernimmt je nach Tarif die Kosten.

Wie lassen sich Kosten bei den Veneers sparen ?

  • frühzeitige Abschluss einer Zahnzusatzversicherung
  • Zahnersatz Vergleichsportale im Internet
  • durch einen Preisvergleich bei drei Zahnärzten
  • Behandlung im Ausland (Bulgarien)
  • Rabatte bei Bedarf von mehreren Veneers fordern

Vorteile von Veneers:

Die Veneers schon als eine Art Luxus Verblendschale bezeichnet, haben viele Vorteile für den Patienten.

  • Zahnlücken können geschlossen werden
  • zu kleine Zähne können vergrößert werden
  • bedecken der Zahnschmelzdefekte
  • alte Zahnkronen und Brücken verschönern
  • schiefe Zähne "begradigen"

Aufgrund der Tatsache, dass die Kosten für die Veneers in Deutschland sehr hoch sind, überlegt so mancher Patient aus gutem Grund, ob er sich diese speziellen Verblendschalen im Ausland einsetzen lässt. Immer mehr Patienten überlegen sich, die Veneers im Ausland wie Ungarn, Polen, Tschechien oder Mallorca machen zu lassen. Die Kostenersparnis kann für Sie schon ganz erheblich hoch sein. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich im Vorwege über Behandlung und Kosten, insbesondere im Ausland, vergewissern.







Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.





Was suchen Sie ?
Social Networks
Like uns auf Facebook: