Menu:



Studie zu Finanzierung von Zahnersatz 2013:

In den letzten Monaten haben wir von Zahnersatzguenstig.com eine umfangreiche Umfrage zum Thema "Wie bezahlst Du Deinen Zahnersatz ?" durchgeführt. Wir wollten von unseren Lesern erfahren, wie sie ihren Zahnersatz finanzieren und was sie empfehlen. Über 400 Leser haben an unsere Umfrage teilgenommen, so dass wir eine ausagekräfte Studie zu diesem Thema erstellt haben. Die Auswertung dürfte sicherlich für viele Patienten interessant sein, denn steigende Kosten in den meisten Lebenslagen zwingen immer mehr dazu auf den schmalen Geldbeutel zu schauen. Insbesondere Zahnersatz kann recht schnell teuer werden, so dass unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten gefragt sind. Und so manchen Leser wird sicherlich erstaunt sein, was bei der Bezahlung von Zahnersatz möglich ist.


Auswertung der


Umfrage:

Hier sehen Sie die Auswertung in Zahlen, die sicherlich interessant ist:

Zahnersatz Studie zu Finanzierung

Folgende Auswahlmöglichkeiten hat es gegeben:


Die Umfrage hat nun ergeben, dass die meisten Patienten einen Ratenzahlung mit ihrem Zahnarzt vereinbaren. Da könnte in etwas so aussehen, wenn eine Zahnkrone für den Patienten 700 Euro kosten, dann wird dieser Betrag beispielsweise in drei Monatsraten abgezahlt. Jetzt kann man als Patient natürlich sagen, der Zahnarzt muss schon gewissermaßen eine Ratenzahlung anbieten, denn nicht viele Patienten können auf einem Schlag die 700 Euro für eine Zahnkrone zahlen, daher ist nur sinnvoll, dass der Zahnarzt diese Art der Finanzierung akzeptiert.

Übersicht Ergebnisse:

Zahnersatz Finanzierung Anteil in Prozent
Kredit bei der Bank aufgenommen 7 %
Ratenzahlung mit Zahnarzt vereinbart 20 %
Zahlung via Zahnzusatzversicherung 10 %
Geld von Bekannten / Freunden geliehen 6 %
Kostenreduzierung via Bonusheft 17 %
Preisvergleich via Internet 7 %
Günstigeren Zahnersatz im Ausland 6 %
Garnicht, da arbeitslos 15 %

Diese Auswertung zeigt, dass Preisvergleiche im Internet und Zahnersatz aus dem Ausland sehr gering in Betracht gezogen werden. Einen Kredit bei der Bank aufnehmen kommt für die meisten Patienten auch nicht in Frage. Die Führung des wichtigen Bonusheftes ist somit den meisten schon recht geläufig, denn man kann hier Geld sparen. Die Zahlung via Zahnzusatzversicherung ist erstaunlicherweise noch sehr gering, was ich nicht vermutet hatte. Die Anzahl der abgeschlossenen Zahnzusatzversicherungen hat sich in den letzten Jahren stark erhöht.

Um die 6 Mio. abgeschlossenen Verträge gibt es derzeit. Abschließend kann ich nur empfehlen, regelmäßig seinen Zahnarzt aufzusuchen, damit Zahnkrankheiten schnell entdeckt werden können. Stehen in Zukunft größere Zahnbehandlung in Form von Zahnersatz an, dann ist der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung absolut sinnvoll.


Was empfehlen unsere Leser ?




Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.



Was suchen Sie ?
Social Networks
Like uns auf Facebook: