Menu:



16.02.2016

Härtefall Zahnersatz:

Ein Zahnersatz ist oftmals mit hohen Kosten verbunden. Zwar gibt es den sogenannten Festzuschuss für Zahnersatz seitens der Krankenkassen. Dieser deckt oftmals nicht die hohen Kosten. Gerade Menschen mit einem geringen Budget stellen die Kosten oftmals für ein unlösbares Problem dar. Daher gibt es eine Regelung für finanziell schwächere Menschen.

In diesem Fall spricht man von Härtefall - Zahnersatz - Patienten. Viele Härtefall-Regelungen findet man im Sozialgesetzbuch V. Dieses regelt Leistungsansprüche unter anderem auch medizinische Sach- und Dienstleistungen wie Heilmittel, Arzneien und künstlichen Prothesen. Zu diesen gehört auch der Zahnersatz. Wenn Versicherte über ein monatliches Bruttoeinkommen von weniger als 994 Euro verfügen, spricht man von einem Zahnersatz-Härtefall. Dieser tritt auch ein, wenn die betroffene Person zusammen mit einem Angehörigen nicht mehr als 1366,75 Euro zur Verfügung hat. Jeder weitere Angehörige zählt mit 248,50 Euro dazu.






Beim Härtefall für Zahnersatz bekommt die Person einen doppelten Festzuschuss. Dafür muss ein eindeutiger finanzieller Nachweis bei der Krankenkasse erbracht werden. Sollte auch der doppelte Festzuschuss nicht ausreichen, sind Krankenkassen dazu verpflichtet die Differenz zwischen dem gewährleisteten Sonderzuschuss und den tatsächlichen Kosten zu übernehmen. Dies wird durch das Satzungsrecht gewährleistet.


Zahnersatz Kosten

Die Kassenärztliche Vereinigung übernimmt die Abrechnung der Festzuschüsse, die im Rahmen der Regelversorgung ermittelt werden. Dabei ist der Patientenanspruch immer auf die Gesamtkosten begrenzt. Das bedeutet, dass wenn es ein günstiges Angebot seitens der Zahnersatz - Hersteller gibt, nicht der errechnete doppelte Festzuschuss genehmigt wird, sondern nur die tatsächlichen Kosten für den Zahnersatz. Wichtig ist, dass bereits vor dem der Härtefall-Zahnersatz-Patient vor dem Behandlungsbeginn seine Krankenkasse über die notwendigen Maßnahmen informiert.

Sollte die Kontaktaufnahme zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen, können durchaus Probleme mit der Beantragung bzw. Bezuschussung entstehen. Unter gleitenden Härtefällen versteht man im Sozialgesetzbuch, dass die Krankenkasse zusätzlich zu den Festzuschüssen, weitere Beträge zahlen kann, welche die Differenz zwischen monatlichem Einkommen und tatsächlichen Kosten für den Zahnersatz begleichen.

Antrag Härtefall Zahnersatz:

Der Antrag für den Härtefall bei Zahnersatz erfolgt durch Ihre Zahnarztpraxis. Der entsprechende Kosten- und Heilplan wird ja von Ihrer Zahnpraxis erstellt und wenn der Härtefall auf Zahnersatz besteht, müssen Sie dann entsprechend Ihre Praxis davon in Kenntnis setzen. Wenn Sie Ihren Zahnarzt informieren, dass für die Härtefallregelung in Frage kommt, wird das entsprechend im Kostenplan vermerkt, wodurch dann natürlich die Kosten für Sie geringer sind. Diesen Plan schicken Sie dann zu Ihrer Krankenkasse inklusive Ihrem Härtefallantrag. Bei diesem Antrag handelt es sich um ein spezielles Formular, in das es einen Antrag auf doppelten Festzuschuss für Zahnersatz bei unzumutbarer Belastung gibt. Einen hilfreichen Vordruck finden Sie hier



Der Antrag beinhaltet eine Abfrage folgender Leistungen:

  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Arbeitslosengeld II
  • Ausbildungsförderung
  • Heimunterbringung
  • Einkommen
  • Familienstand

Diese Angaben müssen Sie im entsprechenden Formular angeben und dann unterschrieben an Ihre Krankenversicherung schicken. Idealerweise parallel versenden mit Ihrem Kosten- und Heilplan, damit der Antrag möglichst schnell und zügig bearbeitet und hoffentlich genehmigt wird. Wird es nicht genehmigt bzw. Sie erhalten keinen doppelten Zuschuss, dann können Sie Widerspruch einlegen.






Zähne bleichen Hartz 4:

Das Zähne bleichen für Hartz 4 Empfänger wird finanziell von der Kasse nicht unterstützt. Das betrifft auch den gewöhnlich Angestellten, denn das Aufhellen der Zähne gehört zum Bereich der zahnkosmethischen Behandlung und muss leider aus eigener Tasche bezahlt werden.

Mein Tipp:

Im Internet finden Sie zahlreichen Infos zum Thema Härtefallantrag Zahnersatz. Sicherlich sind einige Patienten verwirrt, wenn sie die Anträge sehen, aber es lohnt sich standhaft zu bleiben. Sie können eine neutrale Patientenberatung kontaktieren, Zahnärztekammer und letztendlich Ihre Krankenkasse befragen. Sie sind nicht der einzige Patient, der sich mit diesen oft umfangreichen Anträgen auseinandersetzen muss.


Weiterführende Infos zu diesem Thema:

Zahnersatz günstiger Übersicht

Zahnersatz bei Arbeitslosigkeit

Zahnersatz für ALG II Empfänger




Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.





Was suchen Sie ?
Social Networks
Like uns auf Facebook: