Menu:



06.05.2013

Woher kommen an den Zähnen Eiterherde?

An den Zähnen können nicht nur Löcher entstehen, sondern immer wieder treten im Mundbereich auch weitere Entzündungen beziehungsweise Verletzungen auf dazu gehören unter anderem Eiterherde an den Zähnen. Doch woher kommen an den Zähnen Eiterherde? Oftmals sind diese auf Beschädigungen des Zahnmarks zurückzuführen. Sofern Karies nicht nur an der Zahnoberfläche bleibt, sondern bis zu den Nerven dringt, breiten sich zugleich auch Bakterien in den dortigen Kanalsystemen aus, die bis zur Wurzelspitze der Zähne reichen. Dabei stirbt das Zahnmark ab und es bilden sich die angesprochenen Eiterherde.






Eiterherde infolge kariöser Defekte:

Folgerichtig lautet die Antwort auf besagte Frage "Woher kommen an den Zähnen Eiterherde": Die Entzündungen sind in der Regel auf tiefe kariöse Defekte und somit auf Bakterien zurückzuführen, die zum Absterben des Zahns führten und dadurch an die Wurzelspitze gelangten. Der Eiter sammelt sich dabei in einem Hohlraum im Kiefer an. Dieser Vorgang wird vom Patienten in der Regel nicht bemerkt, da die Entzündung keinerlei Schmerzen verursacht. Erst, wenn zu viel Eiter im Hohlraum vorhanden ist, bricht dieser auf und der Eiter entleert sich in das angrenzende Gewebe. In diesem Stadium treten starke Schwellungen unter der Mundschleimhaut oder an der Wange auf.

Da wie bereits erwähnt im frühen Stadium der Entzündung der Patient keine Schmerzen spürt, ist eine Früherkennung schwierig. Aus diesem Grund wird empfohlen, auch kleinere Beschwerden im Mundbereich die beispielsweise während körperlicher Anstrengung auftreten ernst zu nehmen und mit dem Zahnarzt zu besprechen; schließlich erleichtert die frühzeitige Erkennung die Behandlung.






Behandlung eines Eiterherdes am Zahn:

Wird der Eiterherd entdeckt, muss dieser oftmals operativ entfernt werden, damit der Eiter abfließen kann: Der Zahnarzt schneidet das Zahnfleisch über der entzündeten Wurzelspitze auf, woraufhin sich der Eiter entleert. Schwierig gestaltet sich zudem das Entfernen von sehr großen Abszessen. In diesem Fall wird der Eingriff in einem Krankenhaus durchgeführt, wobei der Abszess von außen folglich über die Haut geöffnet wird. Im nächsten Schritt (nach der Entfernung) gilt es, die Ursache der Entzündung zu beheben ist diese beispielsweise auf einen abgestorbenen Zahn zurückzuführen, so folgt im Anschluss eine Wurzelbehandlung, bei der die Wurzelspitze entfernt wird, sodass kein Entzündungsherd mehr vorhanden ist. Sollte allerdings der betroffene Zahn an der Zahnkrone schon derart stark angegriffen sein, dass dieser nicht mehr gerettet werden kann, ist ein Ziehen des entsprechenden Zahnes notwendig. In diesem Fall muss zudem ein künstlicher Zahnersatz angefertigt werden.










Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook: