Menu:



08.07.2014

Abgebrochene Zahnwurzel

Eine abgebrochene Zahnwurzel ist meistens mit erheblichen Schmerzen verbunden. Daher sollte man schnellstmöglich einen Zahnarzt aufsuchen, der die defekte Stelle behandelt. Die häufigste Ursache für eine abgebrochene Zahnwurzel besteht darin, dass zuvor der Zahn durch äußere Einwirkung beschädigt wurde. In vielen Fällen handelt sich bei den betroffenen Zähnen um die oberen und unteren Frontzähne. Meistens geschieht dies durch einen Unfall, bei dem der Zahn abgebrochen wurde und die Schädigung desselbigen bis in die Wurzel reinreicht. Man spricht in diesem Fall auch von einem schwerem Zahntrauma und einer Wurzelfraktur. Oftmals bleibt nichts anderes übrig, als den betroffenen Zahn zu ziehen. Dies ist aber von der Schwere der Fraktur abhängig.

Wurzelbehandlung erfolgreich

Durch den Verlust des Zahnes entsteht natürlich eine Zahnlücke, die man als Patient gerade im sichtbaren Frontbereich der Zähne natürlich schnell wieder geschlossen habe möchte. Hierfür stehen diverse Implantate zur Verfügung, die in die Zahnlücke eingesetzt werden. Zu den bekanntesten gehören sicherlich die Zahnkronen und Zahnprothesen. Kronen haben dabei den Vorteil, dass sie in der Regel länger halten, als Prothesen und durch eine künstliche Wurzel (häufig Titan) fest am Kieferknochen verschraubt werden. Der sichtbare Teil einer Krone kann aus den verschiedensten Materialien bestehen. So gibt es metall-, keramik- und galvano-goldbasiert Kronen. Generell sollten man im Falle einer abgebrochenen Zahnwurzel relativ schnell den Zahnarzt aufsuchen.






Die Krone hat außerdem den Vorteil, dass beim Tragen keinerlei Druckstellen entstehen. Allerdings bevorzugen die meisten Patienten gerade im Frontbereich eine "natürliche" Lösung, so dass sich die Krone von den anderen Zähne nicht sonderlich unterscheidet.
Wenn man eine Krone trägt, sollte man diese regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren lassen. So vermeidet man eventuelle Entzündungen oder Schäden an derselbigen.



Die Zahnprothese hingegen ist ein herausnehmbarer Zahnersatz. Das bedeutet auch, dass man diesen zur Reinigung auch herausnehmen kann. Allerdings muss man bei einer Zahnprothese immer aufpassen, dass keine Druckstellen entstehen bzw. der Zahnersatz auch richtig sitzt.


Mein Fazit zu abgebrochenen Zahnwurzeln:

Persönlich habe ich von diesem Fall eher selten gehört. Es scheint aber schon so, dass die Zahnwurzel empfindlich von den Bakterien belagert wurde, so dass sie nicht mehr genügend widerstandsfähig gewesen ist. Man muss hier generell unterscheiden, ob es durch die Behandlung der Zahnwurzel passiert ist, Stichwort Zahnwurzelresektion. Oder eventuell eine starke bakterielle Entzündung. Mittlerweile gibt es schon speziell Fachleute in der Zahnmedizin, die sich nur um das Thema Zahnwurzel beschäftigen. Bestens ausgestattete Praxen und Geräte, damit die Ursache für diesen Defekt gründlich untersucht werden kann.

Wurzelbehandlung Krankenkasse

Hierbei bitte beachten, dass die Praxen spezielle Geräte verwenden, die Kosten werden in einigen Fällen auf die Patienten umgelagert. Daher auf jeden Fall immer fragen, was die Behandlung kostet, damit Sie später keine böse Überraschungen erleben müssen. Ansonsten immer mein Standard-Tipp, suchen Sie eine zweite Zahnarztmeinung, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Denn ohne Wurzel, kein natürlicher Zahn.


Passende Beiträge zu Wurzelbehandlung vom 12.02.2014:

Zahnwurzelentzündung

Wurzelbehandlung Kosten

Zahnwurzelresektion

Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung

Was hilft gegen Wurzelentzündung ?




Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.



Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Wurzelbehandlung