Menu:



Zuschüsse für Zahnarztkosten bei Überkronungen:

Müssen Zähne überkront werden, ist das meist teuer. Auch wenn die Krankenkasse die Behandlung bezuschusst, bleibt meist ein Teil, den der Patient selbst tragen muss. Hier kann eventuell, je nach Vertrag, eine Zahnzusatzversicherung hilfreich sein, die ebenfalls einen Teil der Kosten Zahnkrone übernimmt. Bei Härtefällen kann die Krankenkasse einen höheren Zuschuss bewilligen, wenn der geringe Bruttolohn nachgewiesen wurde.

Zahnersatz gibt es Zuschüsse durch die Krankenkassen?

Auch gesetzlich Versicherte müssen nicht auf Zahnersatz verzichten. Sie erhalten die Leistungen, die für medizinisch erforderlichen Zahnersatz für notwendig erachtet werden. Selbst wenn der Zahnersatz repariert oder gegebenenfalls ergänzt werden muss, ist die gesetzliche Krankenversicherung Ansprechpartner. Für den erforderlichen Zahnersatz wird ein Festzuschuss gezahlt. Dieser Zahnersatz Festzuschuss orientiert sich immer an dem Befund, den der Zahnarzt erstellt hat. So kann jeder Versicherte davon ausgehen, dass alle Versicherten bei dem gleichen Befund auch den gleichen Zuschussbetrag von ihrer Krankenversicherung erstattet bekommen. Ausnahmen sind Versicherte, die einen doppelten Festzuschuss beantragen können.






Die Höhe des Festzuschusses kann auch durch den Patienten selbst beeinflusst werden, kommt es doch hier auf die Pflege des Bonusheftes an. Wer regelmäßig die Vorsorgeuntersuchungen beim Zahnarzt wahrnimmt und sein Bonusheft in Ordnung hält, bekommt mehr Festzuschuss. So kann sich der Festzuschuss um 20 oder 30 Prozent erhöhen. Unterschreitet der Patient ein bestimmtes Bruttoeinkommen, dann gewähren die Krankenversicherungen bei solchen Härtefällen den doppelten Festzuschuss:

Die Grenzen in 2012:

  • Alleinstehende: 1.050,00 EUR im Monat
  • Ehepaare oder Versicherte mit Angehörigen: 1.443,75 EUR im Monat.
  • Für jeden weiteren Angehörigen im Haushalt erhöht sich der Grenzwert um 262,50 EUR pro Monat.

Handelt es sich um Zahnersatz, der nicht unter der Regelversorgung zu verstehen ist, fallen für den Patienten Mehrkosten an. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine Vollverblendung der Zähne oder um Legierungen aus Edelmetall handeln. Auch bei Zahnimplantaten dürfen gesetzliche Krankenversicherungen keine Zuzahlungen leisten.





Passende News zu Zahnkronen vom 02.09.2013:

Wer zahlt Zahnkronen ?

Warum sind Zahnkronen so teuer ?

Wie lange hält eine Zahnkrone?

Wie hoch ist Ihr Eigenanteil für eine Zahnkrone ?

Wie hoch sind die Zuschüsse für Überkronungen

Was kosten Zahnkronen ?

Zuzahlungen für eine Zahnkrone von der Krankenkasse







Umfrage:

Wir würden uns freuen, wenn Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Dauert nur wenige Sekunden. Sie können dann nach dem Ausfüllen sehen, wie andere Leser gewertet haben.





Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook: