Menu:



29.12.2012

Zahnfleisch geschwollen:

Wenn das Zahnfleisch geschwollen ist, sollte man seinen Zahnarzt aufsuchen, damit diese Zahnschwellung genauer untersucht werden kann. Es gibt immer unterschiedliche Gründe, wenn das Zahnfleisch geschwollen ist, aber es ist dennoch sicherer, wenn man das Problem mit der Schwellung genauer untersuchen lässt, damit es rechtzeitig beseitigt werden kann. Oftmals liegt es einfach an einer ungenügenden Zahnpflege, wenn beispielsweise die Zahnbürste zu gering verwendet wird.

Dann können Sie sich die gefährlichen Bakterien ablagern und so den widerspenstigen Zahnstein verursachen. Aber ein weiterer Grund kann durchaus sein, dass eine zu harte Zahnbürste benutzt wird, die das wichtige Zahnfleisch einfach strak reizt. Dadurch wird das Zahnfleisch nicht nur angeschwollen, sondern es besteht die Möglichkeit einer Zahnfleischentzündung. Das Merkmal einer Zahnfleischentzündung ist, dass das Zahnfleisch geschwollen, gereizt und dunkelrot ist. Ein gesundes Zahnfleisch ist ein sehr wichtiges Merkmal für eine optimale Zahngesundheit und man sollte parallel zum Zähneputzen das wichtige Zahnfleisch nicht vergessen.








Bei der Zahnpflege ist es immer wichtig drauf zu achten, dass eine nicht zu harte Zahnbürste verwendet wird und parallel das Zahnfleisch um die Zähne mit massiert werden, damit die Durchblutung aufrecht erhalten bleibt. Wird nichts gegen das angeschwollene Zahnfleisch gemacht, dann kann es zu einem Zahnverlust kommen. Eventuell kann es sich bei der Schwellung am Zahnfleisch um einen Zahnfleischrückgang handeln, wodurch der Zahn keinen festen Halt in der Zahntasche mehr hat.

Noch wichtiger bei der optimalen Zahnpflege ist das Nutzen einer Zahnseide zu beachten. Denn statistisch wurde nachgewiesen, dass die meisten Zahnpatienten die wichtige Zahnseide zum Reinigen der Lebensmittelreste in den Zahnzwischenräumen nicht verwenden. Und gerade in den Zahnzwischenräumen können sich die Bakterien sehr gut ablagern, wenn diese nicht gründlich beseitigt werden. Ein weiterer Grund, dass das Zahnfleisch angeschwollenn ist, kann der Konsum von Zigaretten und Alkohol sein.






Diese beiden Genußmittel sind besonders ungesund für das Zahnfleisch aufgrund deren Inhaltsstoffe. Viele Menschen wissen sicherlich nicht, dass gerade diese beiden Genußmittel eine Zahnfleischanschwellung beziehungsweise einen Zahnfleischrückgang um ein Vielfaches beschleunigen. Gerade Raucher von Zigaretten sollten noch mehr auf ihre Zahngesundheit achten, als Nichtraucher. Generell kann man sagen, dass man bei einem angeschwollenen Zahnfleisch am besten direkt seinen Zahnarzt aufsucht.

Im Übrigen kommt das Anschwellen des Zahnfleisches im Bereich der Backenzähne wesentlich häufiger vor als bei den Schneidezähnen. Das liegt daran, dass die Zahnzwischenräume meistens mit mehr Speiseresten versehen sind, so dass dann die Fäulnisbakterien sich einfacher im Zahninneren ausbreiten könnten und demzufolge das Zahnfleisch bei einer Zahnwurzelentzündung dicker, empfindlicher und gereizter ist.

Passende News zu Zahnfleisch vom 27.02.2014:

Eiter Zahnfleisch

Tipps zu Zahnfleischrückgang

Zahnfleisch ist geschwollen und jetzt ?

Mittel gegen Zahnfleischrückgang

Entzündetes Zahnfleisch - was ist zu tun ?








Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Zahnfleisch