Menu:



15.05.2013

Wurzelkanalbehandlung:

Eine Wurzelkanalbehandlung ist sicherlich für sie meisten Zahnpatienten eine unangenehme Zahnbehandlung, da das innerste der Zahnes behandelt wird. Allerings ist eine Wurzelkanal-Behandlung meistens die letzte Möglichkeit den kranken Zahn erhalten zu können. Auch kann eine solche Zahnbehandlung erforderlich sein, wenn sich Bakterien im Unterkiefer oder Oberkiefer eingelagert haben, welche eine sogenannte dicke Backe verursachen.

Wurzelbehandlung erfolgreich

Wenn Ihre Backe oder das Zahnfleisch verdächtig dick anschwillt, sollten Sie auf jeden Fall sehr schnell Ihren Zahnarzt aufsuchen, um die genaueren Ursachen der Anschwellung zu erforschen.






Oftmals kann die Ursache auch sein, dass die Zähne nicht ausreichend genug gereinigt wurden, also die Zahnrpflege stark vernachlässigt wurde. Oder ein kranker kariöser Zahn wurde lange Zeit nicht behandelt, wodurch sich das Karies oder die Bakterien tiefer in den Zahn verankert hat. Aber nicht nur das Anschwellen des Zahnfleisches ist unangenehm, sondern auch die unangenehmen Zahnschmerzen. Diese Zahnschmerzen veruracht durch den kranken Wuzelkanal sind in der Regel, wie Sie sicherlich wissen werden, meistens schlimmer als ein normaler von karies befallener Zahn.

Bei einer Wurzelkanalbehandlung gibt es die Möglichkeit es handlisch vom Zahnarzt machen zu lassen oder mit einer Maschine. Insbesondere jüngere Zahnärzte verwenden die maschinelle Wurzelkanal-Säuberung. Der Nachteil ist hier, dass der von bakterien befallende Wurzelkanal nicht gründlich gereinigt werden kann. Und wenn der Kanal noch eine Verkrümmung hat, ist es sehr schwer die schädlichen Bakterien von der Zahnwurzel zu entfernen. Bei der handlischen Entfernung verwendet der Zahnarzt eine Art Nadel, die etwas flexibler ist und sich dem Durchmesser des Kanals anpasst. Er kann so mehr Gefühl entwickeln, um in die Tiefe der Wurzel zu gelangen. Allerdings ist die Behandlung nicht immer erfolgreich, wodurch folgend eine Wurzelspitzenresektion durchgeführt werden müßte.

Wurzelbehandlung Krankenkasse

Hierbei geht es dann darum, dass ein Teil der entzündeten Zahnwurzel gekappt wird. Der Nachteil ist hier, dass hiernach starke Schmerzen auftreten und natürlich der Halt des Zahnes durch die Verkürzung der relevanten Zahnes verringert wird. Wenn Ihnen eine solche Kappung droht, ist es empfehlenswert immer eine zweite Meinung einzuholen von einem anderen Zahnarzt. In einigen Fällen kann es durchaus sinnvoll sein, den kranken Zahn ziehen zu lassen und nach Genesung diesen durch ein Zahnimplantat zu ersetzen.


Passende Beiträge zu Wurzelbehandlung vom 12.02.2014:

Zahnwurzelentzündung

Wurzelbehandlung Kosten

Zahnwurzelresektion

Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung

Was hilft gegen Wurzelentzündung ?








Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Wurzelbehandlung