Menu:



03.07.2014

Wurzelbehandlung Schwellung:

Nach der Wurzelbehandlung kann es durchaus in den ersten Tagen zu Beschwerden oder Schmerzen kommen. Dieses ist nicht unnormal, auch wenn es für den Patienten eine starke Belastung sein wird. Nach etwa einer Woche sollte der Patient aber ohne Schmerzen und Beschwerden auskommen, wenn dieses nicht der Fall ist, dann sollte der Zahnarzt umgehend aufgesucht werden, damit er die Ursache erkennen kann.

Wurzelbehandlung erfolgreich

Wenn es vor dem Ablauf der Zeit zu starken Unannehmlichkeiten kommt, dann sollte der Zahnarzt auch schon eher aufgesucht werden. Dieses kann dann der Fall sein, wenn nach der Wurzel

Schwellungen auftreten, oder so starke Schmerzen, dass der Patient selbst erkennen kann, dass etwas nicht in Ordnung ist. Nach der Wurzelbehandlung kann es zu Beschwerden kommen, die sich in einem leichten Ziehen äußern. Beim Aufbeißen oder beim Anstoßen an den behandelten Zahn sind diese normal. Wenn es aber zu Schwellungen kommt, dann ist die eigentliche Entzündung nicht komplett beseitigt worden, sodass sie sich so äußern kann.






Der Zahnarzt muss umgehend mit seiner Therapie beginnen, damit nicht die Entzündung sich noch weiter ausbreiten kann. Denn dieses kann im schlimmsten Fall auch als Folge haben, dass noch mehr Zähne oder der Zahnknochen von der Entzündung betroffen sein können. Und dieses führt dann unweigerlich dazu, dass der Patient eine noch aufwendigere Behandlung über sich ergehen lassen muss, als es mit der Wurzelbehandlung schon einmal gemacht worden ist.



Wenn sich nach der Wurzelbehandlung eine Schwellung abzeichnet, die an dem Zahn selbst, oder an anderen Stellen im Mund aufritt, dann sollte der Zahnarzt schnellstens aufgesucht werden. Nicht selten sind es die Bakterien, die nicht vollständig entfernt worden sind, die eine erneute Entzündung hervorgerufen haben.

Wurzelbehandlung Krankenkasse

Mein Fazit zu Schwellungen nach einer Wurzelbehandlung:

Verzichten Sie besser auf koffeinhaltige Limonaden und gerne auch auf Kaffee. Diese regen den Kreislauf an und wirken sich etwas negativ auf die entzündete Stelle aus. Sie merken es durch ein stärkeres Puckern oder Pochern. Persönlich musste ich mich vor einigen Jahren ebenfalls einer Wurzelbehandlung unterziehen. Eine nachfolgende Schwellung trat geringfügig auf, was aber nicht so schlimm war. Etwas leicht gekühlt mit Coolpacks und eine leichte Schmerztablette und die Schwellung wurde immer weniger. Sie müssen nicht sofort panisch zum Zahnarzt gehen, sondern versuchen Sie es einfach mal in Ihrer Apotheke. Dort erhalten Sie ebenfalls einige Tipps, wie man einer Schwellung vorbeugt.

Ok, wenn es garnicht weiterhilft, dann sollte auf jeden Fall der Zahnarzt aufgesucht werden. Etwas Geduld müssen Sie allerdings dem optimalen Heilungsprozess nach einer Wurzelbehandlung gewähren.

Weiterführende Links zu diesem Thema:

Was hilft gegen Wurzelentzündung

Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung

Beschwerden nach Wurzelbehandlung







Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Wurzelbehandlung