Menu:



01.05.2013

Behandlung von Riss an Zahnkrone:

Künstliche Zahnkronen gelten als sehr beliebte Maßnahmen, wenn ein durch Karies stark geschädigter Zahn nicht mehr durch eine Zahnfüllung behandelt werden kann, sondern stattdessen das Aufsetzen einer Art Kappe über die betreffende Stelle notwendig wird. Die künstlich angefertigten Zahnkronen überdecken damit den sichtbaren Teil des Zahnes, der über dem Zahnfleisch liegt. Sie kommen nicht nur nach Karies als Zahnersatz zum Einsatz, sondern schützen beispielsweise auch einen schwachen Zahn vor dem Brechen oder Platzieren eine Zahnbrücke korrekt. Vor dem Einsetzen wird die Zahnkrone als eine individuell angepasste Maßanfertigung hergestellt, um eine exakte Passgenauigkeit zu gewährleisten, sodass sich der Zahnersatz während des Sprechens oder während des Essens nicht negativ bemerkbar macht.






Differenzierung zwischen natürlicher und künstlicher Krone:

Unter dem Begriff der Zahnkrone wird umgangssprachlich vor allem der vorgestellte künstliche Zahnersatz verstanden. Allerdings wird bereits der Teil des natürlichen Zahnes, der aus dem Zahnfleisch herausragt, als (natürliche) Zahnkrone bezeichnet. Sowohl bei der natürlichen wie auch bei der künstlichen Zahnkrone kann es zu Beschädigungen kommen, beispielsweise in Form eines Risses. Sofern dieser an der natürlichen Zahnkrone auftritt, wird von einer Kroneninfraktion gesprochen. Ein derartiger Schaden ist oftmals nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen, sondern kann nur durch die Zuhilfenahme von Farbstoffen sichtbar gemacht werden. Ursachen für derartige Risse sind beispielsweise ein zu starkes Zusammenbeißen der Zähne. Erst bei stärkerer Ausprägung sind Schmerzen möglich in diesem Fall wird die Behandlung vom Riss der Zahnkrone notwendig.

Die Erstversorgung des Schadens erfolgt zunächst durch ein Schienen des Zahnes, um eine Ausbreitung des Risses zu verhindern. Die anschließende endgültige Behandlung wird durch das Anbringen einer künstlichen Krone realisiert, die daraufhin vor einer vollständigen Fraktur des betreffenden Zahnes schützt. Welche Art von Krone dabei zum Einsatz kommt, ist in erster Linie abhängig von der Ausprägung der Verletzung möglicherweise ist bereits eine Teilkrone ausreichend.

Riss an der künstlichen Krone:

Doch die zur Behandlung einer Kroneninfraktion aufgesetzten künstlichen Zahnkronen sind ebenfalls nicht von Rissen ausgenommen; die Ursachen hierfür sind dieselben wie auch bei der natürlichen Zahnkrone. Nach dem Entdecken eines solchen Schadens sollte unverzüglich ein Termin mit dem zuständigen Zahnarzt vereinbart werden. Dieser wird daraufhin bei der anschließenden Untersuchung feststellen, ob die Krone entfernt und durch eine Neuanfertigung ersetzt werden muss. Alternativ reicht in manchen Fällen das Reparieren der Krone aus, sofern lediglich die obere Schicht betroffen ist hierbei wird die betreffende Stelle mit Kunststoff wieder aufgebaut. Sollten für diese Reparaturmaßnahme unmittelbar nach dem ersten Einsetzen der künstlichen Krone Kosten für den Patienten anfallen, wird empfohlen, mit der Krankenkasse abzuklären, ob das Einschalten eines Gutachters sinnvoll ist, da möglicherweise bei der Fertigung der Krone Fehler gemacht worden sein könnten.










Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook: