Menu:



14.05.2013

Bakterien Zahnwurzel:

Es ist immer wichtig und erforderlich auf eine gründliche und regelmässige Zahnpflege achten, damit sich der gefährliche und unangenehme Karies an den Zähnen bilden kann. Wenn sich der Karies an den Zähnen erstmal gebildet hat, lässt sich dieser noch einfach von seinem Zahnarzt entfernen.

Wurzelbehandlung erfolgreich

Der entfernte Karies verursacht dann ein Loch am Zahn, welches durch eine bestimmte Zahnfüllung geschlossen wird. Immer mehr Zahnpatienten bevorzugen die beliebtere Kunststofffüllung, da diese nicht besonders auffällig im Mund ist und auch schon sehr haltbar ist.






Wird der Karies nicht rechtzeitig behandelt, kann es paasieren, dass die gefährlichen Bakterien tiefer in der Zahnwurzel ablagern. Es kommt aber dann erst dazu, wenn der Karies eine lange Zeit nicht vom Zahnarzt behandelt wird und nicht mit einer entsprechenden Zahnfüllung versehen wird. Es entsteht dann ein tiefes Loch, so dass die Zahnwurzel empfindlich von den Bakterien angegriffen werden kann. Wie bei den Zähnen lassen sich die Bakterien bei der empfindlichen und wichtigen Zahnwurzel leider nicht entfernen.

Wurzelbehandlung Krankenkasse

Man sollte dann daher immer dafür sorgen, dass der entstandene Karies schnellstmöglich vom Zahnarzt entfernt wird, damit nicht tiefe Krater am gesunden Zahn entstehen und dann schlimmstenfalls komplett entfernt werden muss. Bei einer Zahnwurzel die von Bakterien befallen ist, handelt es sich um die sogenannte Zahnwurzelentzündung und verursacht erstens unangenehme Schmerzen und zweitens in vielen Fällen ein entzündetes und geschwollenes Zahnfleisch.






Bei einigen Zahnpatienten ist es dann noch so, dass die Wange dick anschwillt. Wenn die Backe noch dicker wird, dann kann es ein Zeichen für eine Wurzelentzündung sein. Der Zahnarzt wird dann mit einer Art Metallnadel versuchen, die Bakterien aus dem Wurzelkanal zu entfernen. Diese Angelegenheit ist leider etwas schmerzvoll und nicht so einfach vom Zahnarzt durchzuführen, da dieser nicht in den Kanal sehen kann. Sondern es erfordert schon eine Menge Fingerspitzengefühl, die junge Zahnärzte leider nicht immer haben. Ist der Zahnwurzel-Kanal erstmal von den lästigen Bakterien befreit, wird diese mit einer Füllung versehen. Ist die Füllung in der Wurzel erfolgreich eingesetzt, sollten keinerlei Schmerzen mehr auftreten.



Die ganze Sache gestaltet sich allerdings etwas schwieriger, wenn der Patient eine Wurzel Krümmung hat. Durch diese Krümmung in der Zahnwurzel ist es dann für den Zahnarzt nicht so einfach, die Bakterien zu entfernen. In den Röntgenaufnahmen lässt sich dies aber abschliessend gut nachvollziehen, inwiefern eine Zahnwurzelfüllung oder Zahnwurzelbehandlung erfolgreich war. Viele Patienten lassen sich dann oftmals diesen Zahn überkronen. Es sollte allerdings beachtet werden, dass Zahnkronen nur zu einem gewissen Anteil von der Krankenkasse bezahlt werden, daher ist es ratsam vorzeitig eine entsprechende Zahnzusatzversicherung abzuschliessen, die je nach Tarif fast zu 100 Prozent der Kosten übernimmt.


Passende Beiträge zu Wurzelbehandlung vom 12.02.2014:

Zahnwurzelentzündung

Wurzelbehandlung Kosten

Zahnwurzelresektion

Zahnschmerzen nach Wurzelbehandlung

Was hilft gegen Wurzelentzündung ?








Anzeige
Social Networks
Like uns auf Facebook:
  
Mehr über Wurzelbehandlung